Palm Beach – Schöner wohnen extrem

Palm Beach, eine Stadt für die Reichen und Schönen. Keine Touristen, die das Stadtbild zerstören und für Trubel sorgen. Eine sehr geordnete und saubere Stadt, alles auf dem richtigen Fleck. Unglaubliche Villen, die sich hinter hohen Heckenpalm_beach_21befinden. Hecken und Bäume die so exakt getrimmt sind, eckig oder rund, als könnte man diese aus dem Katalog aussuchen. Viele Menschen sieht man hier nicht, vielleicht ein paar Jogger mit ihren Hunden. Es hat aber einen tollen Eindruck hinterlassen, hier nun ein paar Bilder.

weiter lesen…

Auf Miami Beach ins Neue Jahr

Ich hoffe ihr seid alle gesund und munter ins neue Jahr gekommen. Ob gemütlich daheim bei einem Glas Sekt oder auf der angesagtesten Party der Stadt. Ich wünsche euch allen ein tolles neues Jahr.
new years eve miami beachEin Jahr mit viel Freude und wenig Kummer, viel Liebe und Zusammenhalt und auf das all eure Vorsätze es lange schaffen ;) Mein Freund und ich haben den Silvester Abend auf Miami Beach verbracht.

weiter lesen…

New Years Eve

Nun haben wir Weihnachten auch hinter uns gebracht. Ich finde ja, dass Weihnachten und Silvester zu nah aneinander liegen. Man sollte die Feiertage und die Zeit mit der Familie und Freunden mehr ausklingen können, zwei Tage sind dazu zu wenig.
adieu, alter freundWobei es sicher das ein oder andere Pro gibt, z.B. den Vorsatz das viele leckere Essen, dass man an den Feiertagen in Massen zu sich genommen hat nun wieder abzutrainieren. Und nicht noch Wochen darauf warten muss bis es soweit ist, aber es auch als Ausrede genommen werden kann, gerade um mehr essen zu können.

weiter lesen…

“Serendipity” – klein aber Oho!

Serendipity“, der süßeste und goldigste kleine Laden in dem ich bisher drin war. So viel Liebe zum Detail und egal wo man hin sieht entdeckt man was Neues. Für Kinder ist es sicherlich ein kleines Paradies,
serendipity_surfside_14für mich ehrlich gesagt auch. Eine Popcorn Maschine im Nostalgie Look, mit tatsächlich frischen Popcorn, jede Menge Süßigkeitengefäße voll mit den verschiedensten Süßigkeiten, Ice Cream in den leckersten Sorten, überall wo man hin sah Süßigkeiten und alles kunterbunt dekoriert und mit viel Liebe gestaltet.

weiter lesen…

Tales of the “Surfside Turtles”

Surfside, ein schöner und ruhiger Stadtteil zwischen Miami Beach und Bal Habour. Alles erscheint hier sehr friedlich und
Surfside_turtles_01so gelassen. Hier sieht man kaum Touristen, keine Jugendlichen die mit ihren Skateboards auf der Straße fahren oder Obdachlose auf dem Boden sitzen. Die Straßen sind sehr sauber und jede Palme, jeder Busch und Vorgarten gepflegt. Ein sehr ruhiges Viertel mit einer schöner Wohngegend und einem tollen Strand.

weiter lesen…

“Waffle House” – der süße Zwischenstop

Auf unserem Weg nach Key West, ist uns ziemlich am Anfang, auf Key Largo das “Waffle House” aufgefallen.
Waffle_House_01Wir dachten uns “Waffeln, warum nicht!”. Und schon drehten wir mit dem Auto bei der nächsten Gelegenheit um und fuhren hin. Ein Versuch war es wert und wenn sie nicht schmecken sollten, auch nicht schlimm, dann haben wir es wenigstens probiert.
weiter lesen…

TGI Fridays – In Here It´s Always Friday.

Letzte Woche waren wir bei “Thank God It´s Fridays”, einem coolen und lässigen, typisch amerikanischem Restaurant.
tgi_fridays_06
Das Restaurant befindet sich direkt am Beginn des Ocean Drives. Es soll die Atmosphäre bieten, als wäre jeden Tag Freitag. Also Wochenende und man kommt zum Essen und Abhängen mit Freunden, ohne sich schick machen zu müssen.

weiter lesen…

Spannende Tierbegegnungen – Ein Tag in Miami´s Zoo

Heute ging es in den Zoo. Ich liebe Tiere und ich gehe auch gerne in den Zoo. Ich weis, die Meinungen gehen da stark auseinander, aber das hat mich nicht abgehalten auch hier einmal den Zoo zu besuchen.
Miami_zoo_63 Und was ich von Anfang an sagen kann, die Tiere hier in diesem Zoo haben es deutlich besser als in den Zoos die ich bisher besucht habe. Das liegt nicht nur am Wetter, sondern an der Größe des Geheges und der Anzahl der Tiere die sich darin befinden, aber dazu später mehr.

weiter lesen…

Shake Shack South Beach

Shake Shack“, das etwas andere Restaurant, liegt an der beliebtesten Fußgängerzone auf Miami Beach, der Lincoln Road. Mit etwas anderem Restaurant meine ich ein Unternehmen der Systemgastronomie. Viele von euch dürften in Deutschland, aber mittlerweile auch in vielen anderen Ländern, das Vapiano kennen. Genau nach diesem Prinzip läuft auch das “Shake Shack”.

shake_shack_01Und wer es nicht kennt, dem erkläre ich es jetzt :)

weiter lesen…

Mit dem Fahrrad durch die Everglades

Wow, was für ein Tag. Wir sind gerade erschöpft und leicht verbrannt von der Sonne nach Hause gekommen. Gestern Abend haben wir uns entschieden in die Everglades zu fahren. Dort waren wir im Januar zwar schon, aber warum nicht, es gibt immer etwas Neues zu erleben.

everglades_shark_valley_17Wir suchten im Internet wohin wir wohl fahren könnten. Eine Airboat Tour hatten wir das letzte mal schon gemacht, dass wollten wir nicht noch mal, obwohl es auch echt geil wäre. Aber viel mehr Auswahl gibt es in den Everglades nicht.

weiter lesen…

Shorty´s Bar-B-Q

Heute gibt es eine Restaurant Empfehlung von mir! Mein Freund hatte große Lust auf Barbecue und hatte hierzu auch schon recherchiert wo es sich lecker essen lässt – in South Miami, bei “Shorty´s Bar-B-Q“.shortysbbq_01Hörte sich für mich super lecker an, war sofort dabei. An der Straße unverfehlbar, eine große Holzhütte, ein rot, weiß gestreiftes Dach und groß leuchtend oben auf “Shorty´s Bar-B-Q”. Die Parklätze waren fast alle voll und auch beim reinschauen ins Restaurant sah man das es heiß begehrt war. Das war aber ein gutes Zeichen – wir hofften nur das wir einen Platz bekamen :)

weiter lesen…

DecoModels 14th Anniversary Party

Im Januar diesen Jahres waren wir schon für eine gute Woche in Miami. Damals hatte mein Freund den Kontakt zu der Modelagentur “Deco Models” hergestellt und ein Shooting mit mehreren Modellen organisiert.
(hier gehts zu den Bildern)

DecoModels AnniversaryDen Kontakt zur Agenturchefin Noemi haben wir bis heute gehalten und Anfang Dezember haben wir eine Einladung zum 14jährigen Jubiläum bekommen. Für Noemi überraschend, dass wir die Einladung tatsächlich annehmen konnten, die Freude war daher groß :)

weiter lesen…

Bye Bye Art Basel Miami 2013

Die Art Basel Woche ist nun vorbei. Eine Woche voller Kunstbegegnungen, Inspirationen, Künstlern, Partys und jede Menge Schönes fürs Auge. Der Abbau hat schon begonnen. Die Stadt wird nun etwas ruhiger und die Besucher, Redakteure, Blogger, Kunstliebhaber, Künstler und Galerien reisen wieder ab. Das Schöne ist, dass die Wände mit ihren Kunstwerken noch bleiben wie sie sind, mal schauen wie lange. Es war jedenfalls eine Wahnsinnswoche und ich würde sehr gerne das nächste Jahr wieder kommen. Nun habe ich noch ein paar Impressionen zusammen gesucht die ich euch zeige. Alles ist unmöglich :) Viel Spaßartbaselmiami_01

weiter lesen…

Aqua Art Miami

Nun befinden wir uns bei Aqua Art Miami im Aqua Hotel direkt an der Collins Avenue. Von außen zieht mich das Gebäude an. Mit einem Blick nach oben sieht man eine Terrasse mit Palmen – also nichts wie rein da :)

Aqua Art Miami

Mit dem Art Basel Tagesticket mussten wir keinen extra Eintritt bezahlen und gingen direkt durch bis in dem Innenhof des Hotels. Wow…wie toll ist das denn?! Sowas kenn ich auch nur aus dem Fernsehen.

weiter lesen…

SELECT FAIR Miami

Ein weitere Ausstellung zeitgenössischer Kunst mit ausgewählten Künstlern im “The Catalina”, zeig ich euch hier. Das Hotel haben sie hierzu komplett geräumt und in jedem einzelnen Hotelzimmer stand ein Künstler mit seinen Werken drin. Schon an der Außenfassade gabs ein cooles Graffiti von Greg Mike.select fair miami Der Eintritt war frei und so konnten wir einfach hinein laufen. Im Erdgeschoss wars noch ganz schön, eine hohe Decke, eine große Bar und große Installationen der Künstler, da sie den Platz dafür hatten.

weiter lesen…

Oh! Mexico

Nach unserem anstrengenden Art Basel Besuch im Convention Center, hatten wir großen Hunger und waren auf der Suche nach etwas Abwechslung von den ganzen Burgern und Hot Dogs.

oh!mexico

Wir liefen ein paar Straßen ab und entschieden uns für einen Mexikaner an der Washington Ave und dem Espanola Way. Dem “Oh! Mexiko”. Wir wurden freundlichen empfangen und an einen Tisch unserer Wahl gebracht, schön hell und freundlich.

weiter lesen…

Art Basel Miami Beach 2013

12Uhr, das Convention Center öffnet seine Türen zu Art Basel Miami 2013. ich habe lange überlegt ob wir wirklich hin gehen sollen, oder die Zeit und das Geld für andere Galerien nutzen sollen.

Art Basel Miami Beach

Über 250 Galerien aus Nordamerika, Südamerika, Europa, Asien und Afrika stellen die Werke von mehr als 4000 Künstlern aus. Der Art Basel Hauptbereich zeigt mehr als 200 der führenden Kunst Galerien weltweit

weiter lesen…

Grand Opening Night der “Social Animals”

Mittwoch Abend 20.45 Uhr, die “Social Animals” im Rahmen von Art Basel Public im Collins Park standen auf dem Plan. Eine Präsentation und Outdoor Installation von Nicholas Baume in Zusammenarbeit mit dem Bass Museum of Art.

Smoke Grid

Wir kamen etwas zu spät zur “Grand Opening Night” an, aber immer noch rechtzeitig. Start war um 20.30Uhr. Ich hatte mich über den Abend erkundigt und wollte daher pünktlich da sein um keine Performance nach Plan zu verpassen weiter lesen…

The Wynwood Walls

Hier sind die “Wynwood Walls“, eine spezielle Sammlung an Kunstwerken von weltweit renommierten Künstlern in ihrem Gebiet. Tony Goldman, Gründer und Visionär, entdeckte dieses Viertel und erkannte das Potenzial darin. Eine Zusammenarbeit ist nicht mehr weg zu denken.

wynwood walls Von Jahr zu Jahr wächst das Viertel weiter, neue Künstler zeigen sich und reisen aus der ganzen Welt an, es wird Platz geschaffen für mehr neue Wände und noch mehr Kunstwerke. So auch die “Wynwood Doors”, ein neu angebautes Areal der “Wynwood Walls”. Hier wurde aus Nichts, ein schöner Park mit Bäumen angelegt. Die “Wynwood Doors” sind für Künstler da, die bisher weniger bekannt waren und somit die Chance bekommen ihr Bekanntheitsgrad zu steigern. Eine super Unterstützung und die Werke sind mega geil.

weiter lesen…

Wynwood starts here…

Wer nach Miami kommt oder zu Art Basel Miami, MUSS den Wynwood Arts Destrict besuchen. Ein Erlebnis für diejenigen, die Etwas für Kunst übrig haben und für Kunstliebhaber unerlässlich. Eigentlich führt kein Weg dran vorbei,wie denn auch, dass Wynwood Viertel ist unfassbar groß und unübersehbar.

WynwoodDie Art Basel Miami Woche geht weiter. Um ins Wynwood Viertel zu gelangen, mussten wir wieder mit dem Bus fahren. Ich bin kein großer Fan von Bus fahren und wenn ich ehrlich bin, hier in Miami noch weniger.

weiter lesen…

“EYE to EYE” mit Kristian Schuller

Ich bin gerade total müde und fertig, aber auch glücklich über den Tag und die Eindrücke die ich gesammelt habe. Mein Freund und ich sind heute mit dem Bus nach Downtown Miami gefahren, zur Vernissage der Ausstellung “EYE to EYE” von dem deutschen Modefotograf Kristian Schuller.

eye to eye

Kristian Schuller sollte den meisten (weiblichen Personen) ein Begriff sein. ;) Zumindest seit dem er bei “Germany´s next Topmodel” in der Jury neben Heidi Klum saß. Damals fotografierte er die Kandidatinnen für seinen Bildband “90 Days, One Dream“. Und genau diese tollen Bilder konnte man heute, neben einzelnen Bildern aus anderen Serien, in der “CU1Gallery” in Downtown Miami bewundern.

weiter lesen…

Art Basel Miami steht vor der Tür

In ganz Miami wird fleißig gewerkelt und getüftelt, gebohrt und gehämmert an jeder Ecke. Alle bereiten sich auf die eine besondere Woche vor. Die Galerien sehen noch aus wie alte unbewohnbare Bruchbuden, man glaubt kaum, dass in nur 1-2 Tagen hier alles perfekt inszeniert sein wird.Collins ParkWir befinden uns übrigens gerade im Collins Park, direkt vor dem Bass Museum of Art.

Überall sind schon Kunstwerke zu finden, nur noch nicht richtig an Ort und Stelle, die Wände noch kahl, die Skulpturen teils verhüllt in Folie, es lässt sich nur erahnen was darunter zu finden ist.

weiter lesen…

Die nächste Reise steht an

Hallo meine lieben Leser,
das ist mein neuer Blog, mein Blog von unterwegs! Ich bin Mary und das sind “my favourite places”.
Auf “my favourite places” erfahrt ihr alles über meine Reisen, Ausflüge und jede Menge Tipps. Morgen gehts auch direkt los nach Miami, dort werde ich gemeinsam mit meinem Freund die nächsten zwei Monate verbringen und hoffentlich viel erleben und sehen und euch hier darüber berichten :)

Immer wieder wenn ich etwas Luft habe, werde ich neben meinen Live Berichten  auch von alten Reisen berichten, wundert euch daher nicht wenn mal was altes dazu kommt ;)

Ich wünsch euch viel Spaß beim Lesen,
eure Mary.

Copyright 2013 by myfavouriteplaces.de | Impressum