The Wynwood Walls

Hier sind die „Wynwood Walls„, eine spezielle Sammlung an Kunstwerken von weltweit renommierten Künstlern in ihrem Gebiet. Tony Goldman, Gründer und Visionär, entdeckte dieses Viertel und erkannte das Potenzial darin. Eine Zusammenarbeit ist nicht mehr weg zu denken.

wynwood walls Von Jahr zu Jahr wächst das Viertel weiter, neue Künstler zeigen sich und reisen aus der ganzen Welt an, es wird Platz geschaffen für mehr neue Wände und noch mehr Kunstwerke. So auch die „Wynwood Doors“, ein neu angebautes Areal der „Wynwood Walls“. Hier wurde aus Nichts, ein schöner Park mit Bäumen angelegt. Die „Wynwood Doors“ sind für Künstler da, die bisher weniger bekannt waren und somit die Chance bekommen ihr Bekanntheitsgrad zu steigern. Eine super Unterstützung und die Werke sind mega geil.

Die „Wynwood Walls“ sind eingezäunt, man betritt sie auf einem schmalen gepflasterten Weg, links und rechts Wände mit Kunstwerken. Auf der rechten Seite befindet sich das Restaurant „Wynwood Kitchen & Bar“ und gleich daneben eine weitere große Wand mit einem Bild von Tony Goldman, vor dieser Wand gab es an diesem Abend ein ganz bestimmtes Dinner mit geladenen Gästen „Dinner With The Artists“, mit unter auch Gründer Tony Goldman. Mit Limousinen wurden die Gäste vorgefahren und empfangen. Im Laufe des Abends hatten sich schon einige Paparazzos versammelt. Bei so einer wichtigen Veranstaltung und dies im Rahmen von Art Basel Miami, taucht schon der ein oder andere Prominente auf, so war zwei Tage bevor, bei der Eröffnung Pharrell Williams da.

Neben den Wänden in den „Wynwood Walls“ gab es noch zwei Galerien und einen Shop. Einen sehr großen Außenbereich mit Möglichkeiten zum Sitzen und die Wände zu betrachten. Eine sehr schöne Atmosphäre wie ich finde, aber das hatte das komplette Wynwood Viertel mit sich.

Um einen besseren Eindruck von dem Viertel, den Wänden und Künstlern und auch Tony Goldman zu bekommen, könnt ihr euch hier ein kurzes Video von „Here Comes The Neighborhood“ über die aktuellen Arbeiten im Wynwood Art District und auch in den „Wynwood Walls“ ansehen.

Ich zeig euch nun eine kleine Auswahl der Künstler und deren Werke.Wynwood_walls_01 Wynwood_walls_02 Wynwood_walls_03Peter Tunney Gallery
Peter Tunney, ein legendärer Künstler aus New York zeigt zum ersten mal seine Werke der Ausstellung „Lost & Found“. Er nutzt Objekte die er über die Jahre gesammelt hat, wie einen Flugzeugflügel, eine Motorhaube von 1950, verschiedene alte Möbel und viele andere Geräte. Er versucht aus (eigentlich) Müll, wieder Schätze zu machen und das ist ihm definitiv gelungen. Wynwood_walls_04 Wynwood_walls_05Tunney Munney“ 2011
Ein Block aus  Holz für genau $5,000.Wynwood_walls_06 „The Truth Allways Happens„2013
Mit Acrylfarbe und einer Collage aus verschiedenen Medien auf einem Basketballkorb für $25,000.Wynwood_walls_07 Wynwood_walls_08 Wynwood_walls_09 Wynwood_walls_10Nunca, Sao Paulo/Brasilien
Das Bild an der linken Wand stellt einen Konflikt zwischen neuen und alten Werten und Lebensweisheiten dar. Mehr über den Künstler findet ihr hier.Wynwood_walls_11 Wynwood_walls_12Ryan McGinness, Virginia Beach/USA
Das Bild mit dem Titel „33 Frauen“ zeigt er seine persönlichen Vorstellungen von weiblicher Akt Kunst.
Mehr über den Künstler findet ihr hierWynwood_walls_13 Wynwood_walls_14 Wynwood_walls_15 Wynwood_walls_16 Wynwood_walls_17 Wynwood_walls_18Retna, Los Angeles/USA
Er beschreibt die Präzision in jedem seiner Pinselstriche als Seelenfrieden. Als Stilwandel, malte er die großen weißen Buchstaben auf rotem Grund.
Mehr über den Künstler erfahrt ihr hier.Wynwood_walls_19 Wynwood_walls_20 Wynwood_walls_21 Wynwood_walls_22Ron English, Decatur/USA

„Hulk Boy“ ist eines der Lieblingsbilder von Tony Goldman, so durfte dieses Bild die Wand schmücken. Er spielt viel mit Perspektive, der Boden wurde bemalt, der Hirsch besitzt einen Schatten und wirkt so 3-Dimension und die Hirsch Skulptur setzte er als Highlight davor.
Mehr über den Künstler erfahrt ihr hier.Wynwood_walls_23 Wynwood_walls_24 Wynwood_walls_25 Wynwood_walls_26 Wynwood_walls_27 Wynwood_walls_28

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.